Presse/Veranstalter Info

Kunstfehler – “Jetzt erst recht”
VÖ: 13.08.2021

Digital erhältlich: https://smarturl.it/icoej3

Für ein Pre-Listening des neuen Albums und alle weiteren Fragen:
Kontakt: Matthias Schulz (info@kunstfehler-musik.de)

Musikvideos: https://www.youtube.com/user/kunstfehlermusik

Für Veranstalter:
Tech-Rider Download PDF

Pressetexte

Zum Album

In den 13 Songs ihres neuen Albums “Jetzt erst recht”, rappen sich Kunstfehler durch Gesellschaftskritik vom feinsten, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Ein Kunststück, das die beiden mittlerweile perfektioniert haben. Mit dem ersten Song werden alle Sorgen abgeschüttelt, um gleich danach neue aufzudecken. Die Weltsicht der beiden Koblenzer scheint düster, auch wenn man das ihrer Musik nicht anmerkt. 

Auf ihrem dritten Album überraschen Kunstfehler mit viel Energie und einer klaren Haltung. Sie haben ihren eigenen Sound gefunden und damit ein stimmiges Werk geschaffen, was immer zwischen künstlerischer Weiterentwicklung und Bewährtem pendelt. Damit haben sie eine Balance gefunden, die sowohl für alte als auch neue Fans interessant ist. Ein Spagat, der mit einem größeren Verwaltungsapparat und mehr finanziellen Abhängigkeiten vielleicht nicht möglich gewesen wäre. Aus dieser Sicht ist es ein Glück, das dieses Rap-Duo immer noch ein Geheimtipp ist. 

Zu Kunstfehler allgemein

Das Rap-Duo “Kunstfehler” ist im Herzen Punk, doch der Drang zum Experiment treibt die beiden an. Auch wenn das Ergebnis möglichst zugänglich sein soll, sind sie immer auf der Suche nach der nächsten Überraschung. Ihre Musik ist poppig, wenn es Sinn macht und verschroben, wenn es Spaß macht. Statt mit Szenezugehörigkeit überzeugen sie in ihren Texten mit Inhalt und klarer Haltung. Ihre “trojanischen Popsongs” zünden manchmal mit Verzögerung, dafür verlieren sie auch nach dem dritten Mal Hören nichts an Substanz.

Ihre Musik funktioniert im Club, wenn man nicht so genau auf den Text achtet und im Ohrensessel, wenn man die Musik etwas ausblendet. Kunstfehler stellen das Bestehende infrage, ohne einfache Antworten zu liefern. Sie wollen ihre Zuhörer aufrütteln, nicht einschläfern. Davon überzeugen kann man sich auch bei ihren Liveshows, sei es in der kleinen Kneipe oder auf der großen Festival-Bühne. 

Von der ersten Idee bis zum fertigen Album machen die beiden alles selber. Also machen sie nur, was sie wollen, und das hat einen eigenwilligen, aber trotzdem einnehmenden Charme.

Wer Musik nicht nur als Hintergrundrauschen verschwendet, findet in den wütend-gewitzten Songtexten von Kunstfehler eine wahre Perle.

Wenn man ihrer Kunst etwas Zeit gibt, bekommt man Großartiges geboten. Wer nur kurz reinhört, verpasst was. Aber das ist ja auch das Gute: Kunstfehler sind nichts für jeden und gerade das macht sie so sympathisch.

Diskografie

2014 starteten sie mit dem oldschooligen Crossover-Album “Kunstfehler“, was eine überraschende Experimentierfreudigkeit zeigte. 

2017 folgte das zweite Album “Kontakt“, auf dem sie ihr Können in geschliffenere Form präsentierten. 

Mit dem 2019 erschienenen B-Seiten Album “Endlager I“, welches sich unter Fans großer Beliebtheit erfreut, zeigten sie ihre große Wandlungsfähigkeit.

Am Freitag, den 13. August 2021, erscheint ihr drittes, reguläres, Album “Jetzt erst recht“.

Eine gute Übersicht, inklusive Videos, gibt es auf unserer “Musik“-Seite.

Pressefotos von Cornelius Tometten.